Archive for Januar, 2009

2009

25. Jan

Nur zur Info und auch zur Vorfreude

Semesterabschlussparty am 06.02.2009, ab 21 Uhr im Haus K, alte Mensa & Foyer

Semesterabschlussparty am 06.02.2009, ab 21 Uhr im Haus K, alte Mensa & Foyer


2009

25. Jan

Endlich!

Schnelles Internet und Filme vom Server gucken für jeden. Mittlerweile sind alle Kabel zur Surferfarm bis auf das vom Pink Pussy Club verlegt. Leider hat sich dadurch der Lautstärkepegel im Flur der Surferfarm erheblich erhöht. Surrende Lüfter sind doch was schönes. Sofern ich irgendwo günstig eine besorgen kann, gibt es bald auch eine Live-Webcam in unseren von Tauben vollgeschissenen Innenhof!

Wenn das mal nicht Lust auf mehr macht, weiss ich auch nicht weiter. Ansonsten werden in Zukunft hoffentlich weitere, nicht so technikbezogene Beiträge unserer Bewohner folgen.

Eine erfolgreiche Klausurenzeit euch!


2009

03. Jan

Nach knapp 2 Tagen Erholung können wir nun entspannt eine Zusammenfassung der Silvesternacht 2008 / 2009 präsentieren.

Wichtige Stichpunkte sind:

  • Es gab Fondue. Eins mit Speiseöl und das Zweite mit einer Mischung aus Weißwein und Gewürzen. Die Fleischauswahl beschränkte sich auf Rind, Schwein oder Pute, wobei letztere eindeutig favourisiert wurde. Leider lagerten bis gestern noch große Mengen davon in unserem Kühlschrank, die ich mir ganz ungeniert einverleibt habe.
  • Das hausinterne Feuerwerk hielt sich erwartungsgemäß in Grenzen. 45 günstige billige Raketen vom Aktiv warteten bis Mitternacht am Deich darauf, abgefeuert zu werden. Der größte Spaß bestand darin, diese Biester anzuzünden – am Himmel sah man nämlich nicht viel.
  • Ausfallerscheinungen machten sich gegen Abend bei immer mehr Teilnehmern bemerkbar, allen voran natürlich Hanna und Dän, die uns für den Rest der Neujahrsnacht mit ihren Laienschauspielerkünsten beeindruckten, hähä.
  • Gritta und Hermann entzogen sich vorzeitig der Sause und verweilten in einer zweitklassigen Abrissscheune anderen Lokalität, um ihren Handballerkollegen Gesellschaft zu leisten.
  • Englischer Charme wehte durch das Haus. Hanna’s namentlich mir nicht im Gedächnis verbliebener Freund sorgte für durchaus interessante Denglish-Sessions.

Für alle, die nicht dabei waren:

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr!