Archive for März, 2009

2009

26. Mrz

Wir haben bei einem spontanen Spaziergang am Deich mal prompt Marc getroffen, der gerade seine Kitedrachen ausgeführt hat. Kann man sich ja schlecht entgehen lassen den Spaß, also haben wir gleich mal ein bisschen mit probiert. Handycam sei dank, hier sind die Bilder. Viel Spaß damit 🙂


2009

17. Mrz

This is MENSA!Herrlich, mir ist in Anbetracht des Mensaplans dieses Bild wieder in den Sinn gekommen. Noch ein kleiner Nachschub zum Mensaessen am Mittwoch – Ich nenne es SPAGHETTITORNADO!!!

Mensaessen am Mittwoch

Today, you are dining in hell.


2009

12. Mrz

staubiges Bier

In Anbetracht der Tatsache, dass spätestens am Freitagnachmittag sämtliche prüfungsfähigen Insassen unseres Hauses ihre Klausuren geschrieben haben, können jetzt die verstaubten Bierkisten wieder aus dem Kriechkeller geholt werden!

Mei, wird das a gaudi. Mal ausnahmsweise ordentlich einen vor den Latz knallen. Muss ja auch mal sein.

Interessierte mögen sich frühstens gegen Mittag, spätestens am Abend bei den zuständigen Wohngemeinschaften einfinden.

In diesem Sinne:

Hau wech die Scheiße!


2009

08. Mrz

GeburtstagstorteLiebe Gritta, auf diesem Weg wünscht Dir die ganze WG-Collection der Bürger 161 alles Gute zu deinem 21. Geburtstag!

Wir erhoffen uns hiermit eine Einladung zum Bier saufen trinken und Kuchen verschlingen essen im Club 🙂


2009

07. Mrz

Am heutigen Morgen wurde mit einem Durchsuchungsbeschluss die Wohnung eines 61-jährigen Altdealers in der Bürgermeister-Smidt-Straße aufgesucht. […]

Als die einschreitenden Beamten an seiner Wohnungstür klingelten und sich auf Nachfrage durch die geschlossene Tür als Polizeibeamte zu erkennen gaben, konnte durch einen Beamten des Drogenkommissariats beobachtet werden, wie der 61-jährige den Balkon betrat, um drei Haschischplatten (insgesamt 460 Gramm) verschwinden zu lassen.

Er versteckte im dortigen Katzenklo das Haschisch, um es so dem Zugriff der Polizei zu entziehen. Sein Vorhaben blieb jedoch ohne Erfolg. […]

(Quelle: polizei.bremerhaven.de)

Im Interesse des Vereins Taubenhasser e.V. benötigen wir dringend Informationen über die Katze. So „high“ wie diese sein muss, kann sie den Luftraum unseres Innenhofes sicherlich Taubenfrei halten.

Supercat

Hinweise  an die bekannten Adressen!


2009

01. Mrz

Kotze

…sind Gewohnheiten anderer Mitmenschen, die auf der einen Seite widerlich und auf der anderen lästig sind.

Was vorgefallen ist:

Es ist zwar jetzt schon exakt eine Woche her, aber dies ist nicht von Belangen. Denn genau vor einer Woche, Sonntag morgens zwischen 5-7Uhr, um genau zu sein, hat sich (mal wieder) jemand in unserem Hauseingang seines Mageninhaltes entleert! Alle Bewohner des Hauses waren und sind immer noch sehr erbost über diese Tat. Auch der Versuch das Resultat mit einer Serviette zu verdecken (sie war leider schon weggeweht, bevor ich das Ergebnis einer Nacht mit maßlosem Alkoholgenuss mit meiner Handykamera festhalten „durfte“), konnte diese Missetat nicht vertuschen. Das ist nicht OK!

Also Frau oder Herr Ich-kotze-gerne-in-den-Eingang-der-Bürger-161-weil-ich-mal-wieder-zu-viel-getrunken-habe-und-wild-auf-den-Tischen-getanzt/irgendwelche-Leute-angepöbelt-habe-um-zu-zeigen-wer-hier-der-größte-Macker-ist-dann-aber-feststellen-musste-dass-mein-Abend-kläglich-endete-mein-Disco-aufriss-mit-einer/einem-anderen-nach-Hause-gegangen-ist-ich-noch-mehr-gesoffen-habe-und-auf-dem-Nachhauseweg-wegen-den-Unmengen-von-Alkohol-den-ganzen-Kladaradatsch-in-unseren-Eingang-geKOTZT-habe(!),

wir hoffen, falls du diesen Eintrag liest und du dich überhaupt noch an irgendetwas in dieser Nacht erinnern kannst, dass du Reue zeigst und bei deiner nächsten Tour de ich-kotz‘-in-fremde-Hauseingänge eine andere Tür nimmst! Denn eins sei dir gesagt: Wir sind gewappnet!

Hochachtungsvoll

Die Clubs der Bürger 161